Fahrt zur Befreiungsfeier nach Mauthausen 2016

Im KZ Mauthausen waren zwischen 1938 und 1945 über 200.000 Personen aus ganz Europa inhaftiert, etwa die Hälfte davon wurde dort ermordet. Mauthausen war das einzige Konzentrationslager der sogenannten Lagerstufe III – für die Häftlinge galt „Rückkehr unerwünscht“.

Im Mai jährt sich nun zum 71. Mal die Befreiung des Konzentrationslagers. Der Landesverband der Salzburger FreiheitskämpferInnen lädt aus diesem Anlass gemeinsam mit dem Renner-Institut Salzburg und der SoHo Salzburg zu einem Besuch der Internationalen Befreiungsfeier ein. Die Busreise ist für alle TeilnehmerInnen kostenlos.

Sonntag, 15. Mai 2016 | Abfahrt um 7:00 Uhr (Busreisen Schwab)
Busterminal Nonntal, Erzabt-Klotz-Straße, 5020 Salzburg

Ablauf der Befreiungsfeier

Um 10 Uhr beginnt die gemeinsame Befreiungsfeier am ehemaligen Appellplatz. Während des Gedenkzuges sprechen VertreterInnen nationaler Opferorganisationen der Länder Belgien, Italien, Serbien und Ukraine in den jeweiligen Landessprachen. Gegen 11:30 Uhr erfolgt dann der gemeinsame Auszug aller TeilnehmerInnen aus dem ehemaligen „Schutzhaftlager“. Im Anschluss (ca. 12:30 Uhr) findet die sozialdemokratische Gedenkfeier bei der Richard-Bernaschek-Gedenktafel statt. Die Rückfahrt nach Salzburg wird um 13 Uhr erfolgen.

Weitere Informationen zum Ablauf

  • Begrüßung: Willi Mernyi, Vorsitzender Mauthausen Komitee Österreich
  • Moderation: Konstanze Breitebner und Mercedes Echerer;
  • Musikalische Begleitung: durch das Ensemble „Widerstand“ und das „Ensemble 4 der Militärmusik OÖ“ mit Beiträgen wie der „Europahymne“ und den „Moorsoldaten“;

Weiterführende Links

befreiungsfeier-mauthausen-2016

Comments are closed.