Einladung zum Festakt: 70 Jahre SPÖ Salzburg Stadt

Anlässlich der Wiedergründung der SPÖ Salzburg Stadt vor 70 Jahren laden wir gemeinsam mit der SPÖ Stadtpartei Salzburg und dem BSA Salzburg zu einer Festveranstaltung ein.

Dienstag, 12. Mai 2015, 19 Uhr
Plenarsaal des Salzburger Landtages, Chiemseehof (1. Stock)

Diktatur, Krieg und Vernichtung hinterließen in der Stadt Salzburg auf allen gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Ebenen ein beispielloses Trümmerfeld. Doch wie schon zu Beginn der 1. Republik standen auch 1945 die SozialdemokratInnen an der Wiege der Demokratie.

Bereits vor dem offiziellen Kriegsende gab es erste Bemühungen, die Sozialdemokratie in Salzburg wieder neu aufzubauen. Trotz Verbot und Verfolgung waren in den Jahren 1934 bis 1945 viele Kontakte aufrechterhalten worden.

So gelang es, bereits am 12. Mai die SPÖ-Stadtparteiorganisation im Chiemseehof neu zu gründen. Ludwig Bogner, Rudolf Forsthuber sowie Heinz Kraupner übernahmen in diesen schweren Anfangsstunden die ersten Führungsaufgaben.

Die SPÖ wuchs in Salzburg innerhalb kurzer Zeit von einer diskriminierten und verfolgten Minderheitsposition zur akzeptierten Staatspartei. Schon mit Jahresende 1945 hatte die SPÖ wieder ihre Vorkriegsstärke erreicht, was bundesweit erst in den 1950er Jahren gelang. Die 70-jährige Erfolgsgeschichte der Stadt Salzburg wurde maßgeblich durch die SPÖ geprägt und mitgestaltet.

Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen, dieses besondere Jubiläum gemeinsam mit uns zu begehen und die vergangenen sieben Jahrzehnte Revue passieren zu lassen.

franz-peyerl

Comments are closed.