12. Februar 1934: Einladung zur Kranzniederlegung

Am 12. Februar 1934 traten sozialdemokratische Arbeiter dem Faschismus entgegen. Dem Voraus gegangen waren die permanenten Rechtsbrüche der Regierung Dollfuß im Jahr 1933, die Ausschaltung des Parlaments und die systematische Zerstörung der Demokratie.

Anlässlich des 80. Jahrestages der Februarkämpfe gedenken die sozialdemokratischen FreiheitskämpferInnen Salzburg und die vida Salzburg der Ereignisse und ihrer Opfer. Dazu wird eine Delegation bei der Gedenktafel zu Ehren der im Kampf gegen den Faschismus gestorbenen Eisenbahner am Salzburger Hauptbahnhof einen Kranz niederlegen.

LPV Walter Steidl wird dabei die Begrüßung vornehmen und GR a. D. Peter Schattauer die Gedenkrede halten.

Mittwoch, 12. Februar 2014, 10 Uhr
Gedenktafel zu Ehren der im Kampf gegen den Faschismus gestorbenen Eisenbahner
Salzburger Hauptbahnhof (Empfangsgebäude, Zugang Lokalbahnhof)

Die Gedenkveranstaltung wird unterstützt von:
Renner-Institut Salzburg, SPÖ Frauen Salzburg, SoHo Salzburg und JUSOS Salzburg

Comments are closed.