• Fahrt zur Befreiungsfeier Mauthausen 2018

    Donnerstag, April 26, 2018

    Im KZ Mauthausen waren zwischen 1938 und 1945 über 200.000 Personen aus ganz Europa inhaftiert, etwa die Hälfte davon wurde dort ermordet. Mauthausen war das einzige Konzentrationslager der sogenannten Lagerstufe III – für die Häftlinge galt „Rückkehr unerwünscht“. Im Mai jährt sich nun zum 73. Mal die Befreiung des Konzentrationslagers. Der Landesverband der Salzburger FreiheitskämpferInnen […]

    Read More
  • Fackelzug: Gemeinsam gegen Rechts

    Mittwoch, April 25, 2018

    Die sozialdemokratischen FreiheitskämpferInnen Salzburg laden als Mitveranstalter sehr gerne zum 4. Fackelzug der SPÖ Elisabeth-Vorstadt ein. Montag, 30. April 2018, 19 Uhr Salzburger Hauptbahnhof (Südtiroler Platz) Route: Südtiroler Platz / Kurgarten (Schloss Mirabell) / AK-ÖGB-Haus / Stanislaus Pacher Heim Fackeln werden zur Verfügung gestellt. Zur Veranstaltungsübersicht…

    Read More
  • Gedenken an die Opfer des 12. Februar 1934

    Montag, Januar 29, 2018

    Anlässlich des 84. Jahrestages der Februarkämpfe laden der Bund Sozialdemokratischer FreiheitskämpferInnen und die vida Salzburg zu einer gemeinsamen Kranzniederlegung am Salzburger Hauptbahnhof ein. SPÖ-Landesparteivorsitzender Walter Steidl wird dabei die diesjährige Gedenkrede halten. Montag, 12. Februar 2018, 17:30 Uhr | Salzburger Hauptbahnhof (Empfangsgebäude) Gedenktafel zu Ehren der im Kampf gegen den Faschismus gestorbenen Eisenbahner Am 12. […]

    Read More

Zeitgeschichte

Jul
25

Juliputsch 1934

Es begann am 25. Juli 1934 um 13 Uhr: SS-Männer stürmten die Räumlichkeiten der „Radio Verkehrs AG“ (RAVAG) in Wien und zwangen die dortigen MitarbeiterInnen, den vermeintlichen Rücktritt der Regierung Dollfuß zu verlesen. Die Meldung diente als Signal für die weiteren illegalen NationalsozialistInnen, um einen österreichweiten Putschversuch zu starten. Wenige Minuten davor waren bereits als […]

Read More
Jul
15

Der Brand des Justizpalastes

Der Justizpalast, 1881 [Public Domain] Es ist der 30. Januar 1927: Der rechtsextreme paramilitärische Frontkämpferverband hat eine Versammlung im burgenländischen Schattendorf angekündigt. Der Republikanische Schutzbund nimmt diese „Provokation“ allerdings nicht hin und organisiert selbst eine nicht angemeldete Kundgebung. Die zahlenmäßig unterlegenen Frontkämpfer ziehen sich nach mehreren kleineren Zusammenstößen zurück, der Schutzbund vertreibt sie in Richtung […]

Read More
Jul
3

Die Goldegger Deserteure

Umkämpfter Erinnerungsort für die ermordeten Goldegger Deserteure. 1943 in Goldegg, Ortschaft Weng: Sechs junge Männer beschließen, aus ihren Fronturlauben nicht mehr zur Wehrmacht zurückzukehren. Sie lehnen das sinnlose Morden in einem noch sinnloseren Krieg ab. Sie heißen Karl Rupitsch, Gustl Egger, Georg Kößner, Franz Unterkirchner, Richard Pfeiffenberger und Peter Ottino. Monate später bricht der Terror […]

Read More
Jan
22

Februar 1934 in Salzburg

Am 12. Februar 1934 traten sozialdemokratische österreichische Arbeiter als erste in Europa dem Faschismus entgegen. Dem voraus gegangen waren die permanenten Rechtsbrüche der Regierung Dollfuß im Jahr 1933, die Ausschaltung des Parlaments und die systematische Zerstörung der Demokratie. Nach dem Ende der Februarkämpfe hatten die Austrofaschisten die Arbeiterbewegung lahm gelegt. Damit verlor Österreich die einzige […]

Read More
Jun
3

Gedenken an Karl Steinocher

Karl Steinocher ist vergangenen Donnerstag im 94. Lebensjahr verstorben. Der ehemalige Landeshauptmannstellvertreter begeisterte seine ZuhörerInnen mit analytischem Sachverstand und Humor und gilt zu Recht als Pionier und Urgestein der Salzburger SPÖ. Karl Steinocher stand in den vergangenen Jahren dem Renner-Institut Salzburg und anderen Organisationen mehrfach als Zeitzeuge zur Verfügung. Im Folgenden möchten wir einen kurzen […]

Read More