Holocaust-Gedenktag 2018

„Ihr, die ihr hier eintretet, lasst alle Hoffnung fahren.“ So steht es am Höllentor in Dantes „Commedia“. Tadeusz Smreczynski musste daran denken, als er im Mai 1944 nach Auschwitz-Birkenau kam und durch das Tor mit der Aufschrift „Arbeit macht frei“ trat. Der junge Pole sollte das Konzentrationslager überleben, trotz der unmenschlichen Arbeitsbedingungen im Baukommando. Doch […]

Gedenken an die Opfer des Faschismus 2017

Gemeinsam mit der SPÖ Salzburg Stadt laden wir zur Gedenkfeier am 1. November ein. Unter Einsatz ihres Lebens haben viele unserer GenossInnen für eine lebenswerte Zukunft und gegen die faschistische Unterdrückung gekämpft. Ihrer wird am 1. November am Salzburger Kommunalfriedhof gedacht. Mittwoch, 1. November 2017 | 9 Uhr Salzburger Kommunalfriedhof | Mahnmal für die Opfer […]

Auschwitz als Mahnung

„Ihr, die ihr hier eintretet, lasst alle Hoffnung fahren.“ So steht es am Höllentor in Dantes „Commedia“. Tadeusz Smreczynski musste daran denken, als er im Mai 1944 nach Auschwitz-Birkenau kam und durch das Tor mit der Aufschrift „Arbeit macht frei“ trat. Der junge Pole sollte das Konzentrationslager überleben, trotz der unmenschlichen Arbeitsbedingungen im Baukommando. Doch […]

Gedenken an Karl Reinthaler

Karl Reinthaler als junger Lokführer in Saalfelden, 1939. Die “Hitler-Reden” im Radio verschlugen ihm die Sprache und nahmen ihm den Appetit. In der Saalfeldener Bahnhofsrestauration wurde der Lokführer Karl Reinthaler (* 18. September 1913 in Villach; † 1. August 2000 in Saalfelden) dabei beobachtet, wie er bei NS-Propagandareden aus Protest zu Essen aufhörte. Schließlich denunzierte […]

Der 31. Juli 1941

Als Adolf Hitler am 30. Januar 1933 zum Reichskanzler ernannt wurde, lebten eine halbe Million Juden im Deutschen Reich. Sie stellten weniger als ein Prozent der Gesamtbevölkerung dar. Nach der Machtergreifung der Nazis wurde der Antisemitismus allgegenwärtig: Die jüdische Minderheit wurde diskreditiert, diffamiert und diskriminiert – erste Boykottaktionen wurden bereits im Frühjahr 1933 durchgeführt. Aufstand […]

Juliputsch 1934

Es begann am 25. Juli 1934 um 13 Uhr: SS-Männer stürmten die Räumlichkeiten der „Radio Verkehrs AG“ (RAVAG) in Wien und zwangen die dortigen MitarbeiterInnen, den vermeintlichen Rücktritt der Regierung Dollfuß zu verlesen. Die Meldung diente als Signal für die weiteren illegalen NationalsozialistInnen, um einen österreichweiten Putschversuch zu starten. Wenige Minuten davor waren bereits als […]

Buchpräsentation in Hallein

Die LAUBE lädt in Kooperation mit dem Kulturforum Hallein zu folgender Buchpräsentation von und mit Hon.-Prof. Dr. Wolfgang Neugebauer sehr herzlich ein: Österreichischer Widerstand gegen den Nationalsozialismus – Neue Forschungsergebnisse Freitag, 23. Oktober 2015, 18 Uhr Keltenmuseum Hallein „Gemessen an der nicht geringen Zahl der Opfer waren die praktischen Ergebnisse des Widerstandkampfes – etwa in […]